Gozo gewinnt Umweltpreis

Nachbarinsel von Malta wird für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Die Mittelmeerinsel Gozo wurde jetzt unter insgesamt zehn Urlaubszielen für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet.

Aus 100 Bewerbern waren zunächst 32 Finalisten von einer Jury aus zwölf internationalen Umweltorganisationen ausgewählt worden. Gozo, die kleinere Insel des Archipels Malta, gewann den Preis für die Mittelmeer-Region. Sie ist eine der Destinationen auf der Liste der 100, die weltweit die Kriterien für Nachhaltigkeit erfüllen.

Gozo ist als Urlaubsziel mit kulturellen Initiativen und einer besonderen Charakteristik angetreten, die sich in den Orten und Plätzen auf der Insel zeigt und für den Besucher ein besonderes, unvergessliches Erlebnis bietet.

Die Bedingungen für die Auszeichnung werden vom Global Sustainable Tourism Council erstellt. Sie sind durch die UNWTO (United Nations World Tourism Organization) anerkannt und werden als internationales Kriterium gewertet.

Dr. Justyne Caruana, Ministerin von Gozo, sagte zu der Auszeichnung: „Sie ehrt nicht nur unsere Insel, sondern auch ihre Bewohner, die Gozitaner, die uns zu diesem Erfolg verholfen haben“.

Gozos Name wird durch diesen Preis mehr internationale Bekanntheit als eine Destination gewinnen, die authentische Erlebnisse für einen besonderen Urlaub bietet.