Wales mit eigenem internationalen Austauschprogramm

Wales mit eigenem internationalen Austauschprogramm

Nach dem Ausstieg Großbritanniens aus dem EU-Programm Erasmus+ hat die walisische Regierung jetzt ein eigenes internationales Förderprogramm für Studierende angekündigt.

Mit Erasmus+, dem weltweit größten Förderprogramm für Auslandsaufenthalte an Universitäten, gingen alljährlich tausende junge Menschen zum Studium ins EU-Ausland. Besonders Großbritannien war bei Studierenden aus Deutschland sehr beliebt. Doch trat die britische Regierung mit dem Brexit auch aus dem Erasmus+-Programm aus. 

Nun hat die walisische Regierung angekündigt, ein eigenes internationales Förderprogramm für Auslandsaufenthalte von Studierenden aufzulegen. Von dem „International Learning Exchange Programme“ (ILE-Programm), das ähnliche Möglichkeiten wie das weltweit anerkannte Erasmus+ bietet, profitieren sowohl Studierende und Lehrende in Wales, wie auch alle, die zum Studieren, zum Praktikum oder zum Arbeiten nach Wales kommen.

Das ILE-Programm wird zwischen 2022 bis 2026 von der walisischen Regierung mit 65 Millionen britischen Pfund subventioniert. Ein grundlegendes Prinzip des Programms ist gegenseitiger Austausch mit dem Ziel, in den ersten vier Jahren 10.000 Teilnehmern aus der EU Studien- oder Arbeitsaufenthalte in Wales und 15.000 Walisern im Ausland zu ermöglichen.

Für die walisische Regierung ist dieses internationales Austauschprogramm von großer Wichtigkeit, da es sowohl Teilnehmern als auch Bildungseinrichtungen viele Vorteile bringt. Daher bestand ein großes Interesse, erneut so hervorragende Möglichkeiten zu schaffen, wie sie das Erasmus+-Programm bisher geboten hatte.

Mark Drakeford, Ministerpräsident von Wales, sagte zu dem neuen Programm: „Ein Studium, ein Freiwilligenjahr oder ein Praktikum im Ausland erweitern den Horizont und erhöhen die Qualifikationen. Wir sind entschlossen, jungen Menschen diese Chancen zu ermöglichen, als eine Anzahlung auf die Zukunft der jungen Generation und um Chancengleichheit zu bieten. Wales ist eine aufgeschlossene Nation, die alle willkommen heißt, die hier studieren oder arbeiten möchten und die Partnerschaften in ganz Europa und in der Welt pflegen.“

Das neue International Learning Exchange Programme soll ab dem kommenden Jahr 2022 starten. Bis es so weit ist, nehmen walisische Institutionen 2021/2022 noch am Austauschprogramm „Turing Scheme“ der britischen Regierung teil.

https://gov.wales/new-international-learning-exchange-programme-make-good-loss-erasmus

Foto: Bibliothek der Bangor University, Nordwales © Crown Copyright (2021) Visit Wales